Skip to main content

Das Europäische Kulturerbejahr 2018

Die Absicht der Europäischen Kommission, im Jahr 2018 ein Europäisches Kulturerbejahr (European Cultural Heritage Year - ECHY) durchzuführen, wurde am 19. April 2016 im Rahmen des Europäischen Kulturforums in Brüssel durch den EU-Kommissar für Bildung, Kultur, Jugend und Sport, Tibor Navracsics, verkündet. Das Projekt ECHY soll die gemeinsamen kulturellen Wurzeln Europas betonen.

Deutschland wird den inhaltlichen Schwerpunkt auf das baukulturelle und archäologische Erbe legen und schließt damit den Bogen zum Europäischen Denkmalschutzjahr von 1975. Damals stand das Themenjahr unter dem Motto "Eine Zukunft für unsere Vergangenheit". Nun, über ein Vierteljahrhundert später, wird die Vermittlung der Bedeutung von Denkmalen und Denkmallandschaften für die Lebensqualität, die Identifikation und das gemeinsame europäische Erbe im Fokus stehen - Getreu dem Motto "Sharing Heritage". Die Vorbereitung des Themenjahres auf nationaler und europäischer Ebene wird durch die Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters gemeinsam mit dem Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz (DNK) koordiniert. 

Die in der Vereinigung zusammengeschlossenen Landesämter der Denkmalpflege werden in den einzelnen Ländern unterschiedliche Projekte durchführen. Der gewählte Schwerpunkt der VDL liegt hierbei auf der Denkmalvermittlung an Kinder und Jugendliche. Thematisch werden die Leitthemen "Austausch und Bewegung" sowie "Grenz- und Kulturlandschaften" behandelt.